Zurück  Zentralheizung      Home 
H1
Es begann alles mit einem viel zu grossen Loch hinter dem Kamin. Rainer sollte ein 125mm Loch ausschneiden, hat aber die falsche Schablone benutzt und ein 150mm Loch ausgesägt.
H2Das gleiche Loch von der Seite des Dachbodens gesehen. Bei unserem Fertighaus ist der Dachboden nicht ausgebaut. Die Rigipsplatte ist nur mit Isoliermaterial zugeschüttet. Das bedeutet der Dachboden ist nicht begehbar.
H3
Durch das Loch zum Kamin wird ein biegsames Aluminium Rohr gelegt. Dieses Rohr ist an einer Pumpe angeschlossen und saugt die warme Luft vom Kamin nach oben.




Oben
H3Wir wollen vier Räume damit beheizen.
Dazu wird in jedes der Zimmer ein Loch in die Rigipsdecke gebohrt.
H3Auf jedes Loch wird ein Metallring und von der Dachseite ein Aluminium Schlauch montiert.
H3Das ist der Anschluss vom Dachboden aus gesehen. Ein Schlauch ist mit dem Metallring im Raum verbunden.







Oben
H3Das ist die Warmluft Hauptverteilung für die Räume.
H3Noch ein Anschluss in einem anderen Raum
H3 1. die angesaugte Luft wird auf die Räume verteilt.
2. Um den Geräusch- pegel zu mindern ist der Motor aufgehängt.
3. Warme Luft wird vom Kamin angesaugt.
4. Die Stromzufuhr zum Motor. Wir haben einen Funk-Schalter benutzt damit wir das Gebläse EIN und AUS schalten können wann wir wollen ohne auf den Dachboden gehen zu müssen.
Oben
H3Warmluftschlauch und Verteilung für zwei Räume.
H3Ein weiterer Warmluftschlauch zu einem anderen Raum.









Oben
H3Mit dieser Verteilung werden drei Räume versorgt. Jetzt sind alle Räume angeschlossen.
H31. Der eigentliche Kamin.
2. Das Abgas oder auch Ofenrohr.
3. Das Ansaugrohr zur Verteilung in die Räume.





H3Das isolierte Ansaug- oder auch Warmluft Rohr auf der Rückseite des Kamins.








Oben
H3Das Warmluft Rohr geht nach oben zum Motor und wird in die Zimmer verteilt. Das Anfangs viel zu grosse Loch in der Decke ist doch richtig im Durchmesser. Mit der Isolierung hat das 125mm Rohr gerade Platz im 150mm Bohrloch.




(zurück)
H3Die offenen Metallringe werden mit einer Blende verschlossen. Diese Blende lässt warme Luft, angesaugt vom Kamin, ins Zimmer.






H3Die Blende in einem anderen Raum.
Der Teller in der Mitte kann heraus oder hineingeschraubt werden um den Luftstrom zu stärken oder zu schwächen. Jetzt werden alle Räume unseres Hauses mit Wärme versorgt. Das Ganze hat ca. 190€ an Material gekostet.

Das Schwierigste bei dieser Heizungsmontage war das Arbeiten auf dem Dachboden. Jeder Schritt musste gut überlegt sein. Ein Fehltritt und ich wäre durch die Zimmerdecke gefallen. Es ist zum Glück nichts passiert.
Oben  
(zurück)